Empfang zum Jubiläumstag - und im Sommer dann ein großes Dorffest.

Bei den umfangreichen Recherchen zur Chronik kam erst vor einigen Jahren das genaue Datum heraus: Oelixdorf wurde erstmals am 2. Februar 1358 urkundlich erwähnt. Den 650. Jahrestag will die Gemeinde jetzt mit mehreren Veranstaltungen feiern. Direkt am Festtag, Sonnabend, 2. Februar, lädt Bürgermeister Jörgen Heuberger um 11 Uhr zum öffentlichen Empfang ein. "Alle Bürger sind dazu willkommen", wirbt Heuberger. Nach Begrüßung und Grußworten steht die Festrede von Dr. Klaus Joachim Lorenzen Schmidt im Mittelpunkt.

Der Historiker vom Staatsarchiv Hamburg spricht über "Oelixdorf im Wandel der Zeit". Gespräche bei Sekt und Orangensaft sowie Unterhaltung mit dem einheimischen Musikzug lockern den Vormittag auf.

Der Name des Ortes, so fand unter anderem Oelixdorfs Chronikschreiber Peter Fischer heraus, taucht erstmalig 1358 in einer Urkunde auf, als ,,0tiekesdorpe". Darin bekennt der Adlige Volquard de Nübel am 2. Februar in Itzehoe, dass er dem Itzehoer Bürger Nicolaus de Butle sechs Morgen Land in Oelixdorf verkauft hat. "Vermutlich ist der Ort aber viel älter", sagt Heuberger. Dies glaubt auch Chronist Peter Fischer. Nur gebe es darüber keine weiter zurückreichenden Unterlagen. In anderen schriftlichen Belegen heißt der Ort später ·"Odelkestorpe" (1391), Odlikstorpe (1412), "Otliksdorpe" (1488), "Olickstorp" (1551) und "Olichstorpff' (1576).

Oelixdorf stand lange, von 1528 bis 1870, unter der Herrschaft der Rantzaus, aus dem benachbarten Breitenburg. Dies änderte sich erst 1866 als Schleswig- Holstein preußische Provinz wurde und eine Gemeindeordnung eingeführt wurde. Seitdem gibt es Gemeindeversammlung oder Vertretersitzungen, Gemeindevorsteher oder Bürgermeister.

Zum 650. Geburtstag hat ein Festausschuss nicht nur den Bürgerempfang geplant, "im Sommer soll es auch ein großes Festwochenende geben", sagt Jörgen Heuberger. Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Juli, sind alle Vereine und Verbände und auch die Grundschule mit eingebunden. Freitag, 4. Juli, findet ein "Bunter Abend" mit den Vereinen statt, Sonnabend, 5. Juli, sind das Kinderfest, ein Umzug durch die Gemeinde und ein Festball vorgesehen. Der Geburtstag endet Sonntag, 6. Juli, mit Gottesdienst, Sommerfest und Frühschoppen.

So die Norddeutsche Rundschau vom 30.01.2008
Bericht : Joachim Möller


Bericht als pdf Datei: bericht30.01.2008.pdf [1.123 KB]

Aufbau und Schmücken der Mehrzweckhalle

Mittwoch der 02.07.2008

Viele fleißige Hände haben am Mittwoch begonnen die Mehrzweckhalle in Oelixdorf festlich auszuschmücken. In fast schon rekordverdächtiger Zeit wurde der Fußboden mit den Trittelementen ausgelegt und die Hallendecke mit Hilfe von Nirokrepppapier = schwer entflammbaren Dekokrepp- in den Farben Weiß und Grün abgehängt. Unter der Anleitung von Fritz Theede konnten dann Tische und Stühle ausgerichtet werden. Zu guter Letzt fehlte nur noch die Tischdekoration und die gastronomische Einrichtung, die am Donnerstag durch das Team des Gasthofes „Unter den Linden“ gebracht werden sollte.
Nun stand der 650 Jahrfeier nichts mehr im Weg. Einen großen Dank noch einmal an die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr, der Oelixdorfer Schützen, des Oelixdorfer Musikzuges und den Gemeindearbeitern.

Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.


nach oben...